Warum Macondo?

Der Name Macondo ist eng mit der kolumbianischen Kultur verbunden. Ein berühmter Dichter und Schrifsteller namens Gabriel José García Márquez schrieb ein Buch, für das er den Literaturnobelpreis bekam. In dem Buch Cien años de Soledad schreibt er über die Geschichte des Dorfes Macondo und verzauberte mit seinem Realismo Mágico die ganze Welt.

WhatsApp Image 2020 04 22 at 10.14.021
Das Dorf Mompox gilt als Inspiration für Macondo

Unsere Ideen und Ziele

Wir wollen qualitativen und zugänglichen Spanischunterricht mit Muttersprachlern auf der anderen Seite der Welt bieten. Unsere Idee ist es, Menschen aus verschiedenen Kulturen miteinander zu vereinen, um so die kolumbianische Herzlichkeit und Lebensfreude zu verbreiten!

Nichts soll das verhindern - deshalb starten wir mit Online-Unterricht! Unsere Vision ist aber, sobald sich die aktuelle Lage ändert, hier in Kolumbien Unterricht vor Ort anzubieten. Aber wir wollen nicht nur Spanischunterricht bieten sondern auch eine kulturelle Erfahrung. Wir wollen unseren Schülern das authentische Kolumbien näherbringen und ihnen die Werte und Traditionen dieser Kultur vermitteln.

Das ist Kolumbien!

Kolumbien hat viele verschiedene Facetten und für jeden ist sicherlich etwas mit dabei :)

Landschaftlich hat das Land einiges zu bieten, von der Karibik über den Pazifik bis zu Wüsten, Berge und Dschungel. Nimm dir also genug Zeit, um Kolumbien zu erkundigen!

Auch Gastronomisch gibt es in jeder Region verschiedene Highlights. Was aber ganz Kolumbien gemeinsam hat, ist sicherlich die Vorliebe für Salsa! Cali ist die Salsahauptstadt Kolumbiens und weltweit ein wichtiger Ort in der Welt der Salsa. Ein paar Tanzstunden in Cali müssen definitiv auf deine To-Do-Liste :)

Reiseziele

Wie schon erwähnt hat Kolumbien einiges zu bieten. Hier sind ein paar wichtige Reiseziele, die du dir merken kannst:

Die Hauptstadt

Im Zentrum des Landes liegt die Hauptstadt Bogotá mit ungefähr 8 Millionen Einwohnern auf 2640m Höhe. Im Zentrum von Bogotá kann man La Candelaria besuchen und den Hausberg Monserrate erklimmen. Von Bogotá aus kann man auch gut kurze Trips organisieren zum Beispiel nach Villa de Leyva, ein bezauberndes Kolonialstädtchen. Wer lieber ein bisschen Natur geniessen will, kann die eher kalten Páramos Chingaza oder Sumapaz besuchen. Wenn ihr Hitze bevorzugt, ist die Wüste Tatacoa auf jeden Fall empfehlenswert!

20190908 163408

La Candelaria im Zentrum von Bogotá

Norden

Cartagena ist eine typische Kolonialstadt an der Karibikküste und das Reiseziel #1. Touristen aus der ganzen Welt reisen jedes Jahr nach Cartagena, um die farbige Innenstadt und die nahegelegenen Strände wie Playa Blanca oder die Islas del Rosario zu bestaunen!

Einmal in Cartagena angekommen, lohnt sich auf jeden Fall ein Trip nach Santa Marta. Die Stadt ist in einer ungefähr 4-stündigen Busfahrt erreichbar und Ausgangsort zu einigen wunderschönen Stränden wie Parque Tayrona, Taganga oder Palomino. Falls du Wander- und Abenteuerlustig bist, ist auch ein Ausflug nach Ciudad Perdida empfehlenswert. Die Ruinenstadt ist in einer 4- oder 5-tägigen Wanderung zu erreichen.

Wenn du bis zum nördlichsten Punkt reisen möchtest, erreichst du La Guajira. Cabo de la Vela und Punta Gallinas sind noch relativ unberührte Flecken Erde, wo die karibische Wüste direkt ans Meer reicht und man wunderbar Kitesurfen kann!

IMG 20190205 214851 602

Die farbigen Strassen von Cartagena

Westen und Süden

Im Westen liegt die beeindruckende Zona Cafetera oder Eje Cafetero, wo der weltberühmte Kaffee Kolumbiens angebaut wird. Die nächstgelegene Grossstadt ist Medellin, la eterna primavera, wo es immer um die 25°C warm ist und somit definitiv ein Besuch wert :). Die Hauptstädte der Kaffeeregion sind Manizales, Pereira und Armenia. Auch das schöne Dorf Salento sollte man nicht vergessen. Ein absolutes Highlight in dieser Region ist das Valle del Cocora mit seinen riesigen Wachspalmen!

Weiter im Süden finden wir die Salsahauptstadt Cali. Wenn ihr hierher kommt, müsst ihr unbedingt den typischen Stil Salsa Caleña ausprobieren! In dieser Stadt gibt es einige der besten Salsaclubs des Landes. Im Westen finden wir dann die rauhe Pazifikküste mit ihrer atemberaubenden Natur. Buenaventura ist ein guter Ausgangsort, um einige unberührte Strände zu bestaunen wie z.B. La Barra und Ladrilleros. Oder wer es gerne ein bisschen abenteuerlich mag, sollte Nuqui besuchen und Wale beobachten!

Ganz im Süden auf dem Weg nach Ecuador befinden sich die schönen Städte Popayan, Pasto und Ipiales, wo die atemberaubende Kirche Santuario de Las Lajas liegt.

20191230 153107

Das atemberaubende Santuario de Las Lajas

Amazonas

Im Südosten von Kolumbien liegt das Amazonasgebiet an der Grenze zu Peru, Brasilien und Venezuela. Hier gibt es definitiv viele Möglichkeiten für einen Abenteuerurlaub! Leticia, die Hauptstadt des Departements Amazonas, ist der beste Ausgangspunkt für verschiedene Exkursionen. Die Stadt ist nur per Flugzeug erreichbar, wobei man sich bereits bei der Anreise von der unglaublichen Flora und Fauna des Amazonasgebiets beeindrucken lassen kann!

Natürlich gibt es noch viele viele andere wundervolle Reiseziele in Kolumbien! Hier habt ihr nur einmal einen ersten Eindruck von der Reize des Landes bekommen :)

Lasst mich wissen, was ihr darüber denkt und bei Fragen und Reisevorbereitungen helfe ich euch natürlich gerne weiter!

Hoffentlich bis bald :)

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© macondo
Powered by Chimpify